MagentaCLOUD der Telekom vorgestellt

Gesamt
Bewertung 7/10
Speicher/Preis
Bewertung 8/10
Features
Bewertung 6/10
Sicherheit
Bewertung 7/10

Eine Cloud wie jede andere auch - bei einem populären Anbieter

Screenshot - MagentaCLOUD der TelekomMade in Germany: Die Telekom bietet nicht nur ihren Kunden, sondern allen Nutzern mit der MagentaCLOUD eine Lösung für Cloud-Speicher aus Deutschland. Die Entscheidung für oder gegen die MagentaCLOUD soll Ihnen der folgende Artikel erleichtern.

Stand aller Angaben ist der 18.09.2017.

Der Gratis-Tarif ist mit 10 GB Speicherplatz großzügig bemessen. Als Telekom-Kunde erhalten Sie stattdessen sogar 25 GB.

Der Speicher ist mit den MagentaCLOUD Paketen erweiterbar. Alle Angebote haben eine Mindestvertragslaufzeit von 3 Monaten.

Für 1,95 € im Monat gibt es weitere 50 GB Speicher. Den doppelten Speicherplatz, 100 GB, bekommen Sie für monatlich 4,95 €. Noch mehr Speicher für all Ihre Dokumente, Fotos & mehr. gibt es mit dem Paket MegantaCLOUD XL: 1 TB Speicher für nur 9,95 € monatlich.

Damit zählt die MagentaCLOUD zu den preisgünstigeren Cloud-Speicher-Angeboten.

Was bietet Ihnen die MagentaCLOUD im Einzelnen?

  1. Relativ sichere Lösung bei großem Anbieter
    Die Telekom hat sich die Sicherheit der MagentaCLOUD durch den TÜV Saarland bescheinigen lassen. Außerdem unterhält sie eine starke Infrastruktur um Angriffe abzuwehren. Unbekannt ist allerdings, ob die Daten auch vor der Telekom selbst geschützt sind, also auf dem Server verschlüsselt werden. Gesicherte Dateien werden mit AES-128 (CBC-Modus) verschlüsselt, wobei eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Dateien nicht nativ integriert ist. Der Nutzer muss also selbst weitere Maßnahmen ergreifen, damit der Anbieter keinen Zugriff auf die eigenen Dateien hat.
     
  2. Eigene Apps mit interessanten Funktionen
    Die Telekom setzt bei der MagentaCLOUD auf eine eigene Cloud-Software und stellt ihren Nutzern eigene Apps für das Smartphone zur Verfügung. Damit können bequem automatisch neue Schnappschüsse gesichert und Dateien einfach geteilt werden.
     
  3. Gute Usability
    Die Angebote lassen sich leicht nutzen und sind übersichtlich und benutzerfreundlich gestaltet.

Ich persönlich bevorzuge solide mittelgroße/mittelständische Cloud-Dienstleister, wovon Sie hier weitere finden. Oft bieten diese mehr Individualität und Funktionen sowie kleine "Innovationen", etwa in Puncto Sicherheit & Features. Bei dem Platzhirsch Telekom und mit der MagentaCLOUD können Sie jedoch nichts falsch machen, wenn Sie mit den üblichen Cloud-Funktionen zufrieden sind.

Ihr Weg zu Ihrer MagentaCLOUD

Sie haben sich für die MagentaCLOUD als Ihre Cloud-Lösung entschieden? Rufen Sie die MagentaCLOUD-Seite auf, um sich zu registrieren. Wenn Sie bereits über einen Telekom Login verfügen, können Sie sich mit Ihren Daten einloggen.

Angebote für die Speicher-Erweiterung über 10 bzw. 25 GB hinaus können Sie hier bestellen. Wählen Sie aus den vorgestellten Paketen, das für Sie geeignete und lassen Sie sich durch den Bestellvorgang führen.

Anschließend können Sie auf Ihren Speicher in der MagentaCLOUD via Webinterface, Smartphone-App oder über die MagentaCLOUD-Software zugreifen.

Der Artikel hat geholfen? Teilen Sie ihn!

Wenn dieser Artikel hilfreich für Sie war, würde ich mich freuen, wenn Sie ihn mit anderen teilen. Neben den Affiliate-Links ist das Teilen der wichtigste Beitrag, um diese Website und die Inhalte zu unterstützen.

Facebook Button Twitter Button Google Plus Button E-Mail
Twitter-Logo Facebook-Logo Google+ Logo E-Mail-Button Nach oben